Die Gemeinschaft von Taizé

Taizé ist ein kleiner Ort im französischen Burgund, in dem vor über 60 Jahren der Schweizer Frère Roger Schutz eine christliche, ökumenische Gemeinschaft gründete: Die Communauté de Taizé. Zu ihr gehören Männer aus über 25 Ländern, Katholiken oder aus verschiedenen evangelischen Kirchen. Ein Teil von ihnen lebt auf anderen Erdteilen unter den Armen.

Taizé ist sehr schnell zu einem Ort der internationalen Begegnung junger Christen geworden.

Allein an Ostern sind bis zu 8000 Jugendliche und junge Erwachsenen aller christlichen Konfessionen dort, um sich auszutauschen, miteinander zu beten und die dort entstandenen Gesänge aus Taizé zu singen.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben und den Erfahrungen der anderen steht im Mittelpunkt der Begegnungen.

Wer mehr über Taizé erfahren möchte, kann sich auf der offiziellen Webseite von Taizé informieren: www.taize.fr